Sanierung Deponie Am Lattenberg

Auftraggeber

Landesbetrieb Wald und Holz, Nordrhein-Westfalen Regionalforstamt Arnsberger Wald

Projektdaten

Ausführungszeitraum

Dezember 2020 bis April 2021 (Los 1 Phase A Testfeld)

Rückbau der Altablagerung Am Lattenberg

Los 1 Erdarbeiten Testfeld Lattenberg

Aushub von 100 t Deponat in Testfeld & Altablagerung

Die Altablagerung Am Lattenberg liegt mitten im Wald an einem steilen Hang.
Vom Deponiekörper ging die Gefahr aus abzurutschen, wenn der Wasseranteil einen gewissen Wert übersteigt. Bereits im März 1988 rutschten etwa 25.000 cbm ins Tal ab und gefährdeten Anwohner und die Ruhr. Damals wurde ein Fangdamm und ein Entwässerungssystem zur Sicherung gebaut. Da diese Maßnahmen nicht mehr ausreichen, soll der Rückbau der Deponie erfolgen. Die Standortsicherheit der alten Deponie ist nicht mehr gewährleistet, was ein entsprechendes Gutachten ausweist. Ein Frühwarnsystem mit Kontrolle der Wasserstände in der Deponie sichert zur Zeit die Anwohner.

Eine weitere Gefahr sind Methangase und Schwefelwasserstoff, die aus der Deponie austreten. Ursache ist die sich zersetzende Zellulose, die seinerzeit deponiert worden ist.

Der gesamte Rückbau wird 4 bis 5 Jahre dauern und 200.000 cbm umfassen.

WDR, Lokalzeit Südwestfalen: Gefährliche Deponie Lattenberg - WDR Lokalzeit Südwestfalen vom 06 10 2016 - YouTube

No items found.